Lernen Sie miteinander leben, nicht gegeneinander.

Richard von Weizäcker

In unserer pluralen Gesellschaft wachsen konfliktbehaftete Herausforderungen – nicht zuletzt als Folge krisenhaften Geschehens, insbesondere rund um das aktuelle Flüchtlingsdrama. Religionen erleben in diesem Zusammenhang eine bis vor kurzem unvermutete und ambivalente Renaissance. Fortwährender und beharrlicher Dialog zwischen den verschiedenen gesellschaftlichen Gruppierungen wird als ein Weg zur Überbrückung wachsender Gräben immer stärker relevant. Insbesondere wegen unterschiedlicher kultureller und religiöser Hintergründe, die eine Verständigung erschweren.

Welches Angebot finden Sie in diesem Kontext bei Rethinking Organisations?

Klassische Mediation

Sie engagieren sich zivilgesellschaftlich, zum Beispiel ehrenamtlich bei der Unterstützung und Begleitung von Geflüchteten?
Sie stehen in einer NGO, einer Bürgerinitiative, einer karitativen/kirchlichen Einrichtung oder einem Verein vor einem interkulturellen Konflikt, vielleicht mit religiösem Hintergrund?
Sie sind in einer Behörde zuständig für Themen in diesem Kontext und sind mit Schwierigkeiten konfrontiert?
Sie stehen in nachbarschaftlichen Konflikten?

Für diese Situationen finden Sie bei Rethinking Organisations Begleitung – in Alltag, Nachbarschaft und Beruf.

Systemdesign

Sie möchten von punktueller Bearbeitung konkreter Konflikte zu einem Konfliktmanagementsystem gelangen, das alle Beteiligten sinnvoll einbezieht?

Bei Rethinking Organisations erhalten Sie Unterstützung auf allen benötigten Ebenen: Analyse, Konzeption und Ausführung.