Umdenken. Umhandeln. Gemeinsam.

Ökonomie und Ökologie jetzt in Einklang zu bringen, ist dringend notwendig. Denn das Klima wartet nicht. Und auch physikalische Gesetze sind nicht verhandelbar. 

Wir glauben an die Möglichkeiten der Circular Economy, unternehmerischen Erfolg sinnvoll und nachhaltig zu erzielen. Zirkuläres Unternehmertum wird politisch unterstützt. Es erfordert eine andere Form des Denkens und Handelns.  

Einerseits fallen Geschäftsmodelle weg. Andererseits entstehen neue Chancen und Geschäftsfelder. Auch die politischen Rahmenbedingungen und die Marktbedingungen ändern sich dramatisch. 

Erfinden Sie sich und Ihr Unternehmen vor diesem Hintergrund gerade neu?
Gerne begleiten wie Ihre unternehmerische Transformation mit dem besonderen Blick auf Beziehungsqualität und Nachhaltigkeit: weg von linearen Prozessen hin zu zirkulärer Wertschöpfung. 

Was hat Circularity mit Beziehungsqualität zu tun?

Wirksame Veränderungsinitiativen sind Mannschaftsspiele, kein Einzelsport.  Gut funktionierende Beziehungen innerhalb des Teams ermöglichen eine breite Vertrauensbasis. Engagement und Kreativität entstehen dann fast von selbst. 

Auch die Gestaltung der Beziehung vom Unternehmen zu den Spielern ist von Bedeutung: Welches Sinn-Angebot können Sie machen, sodass sich möglichst alle Beteiligten mit dem gemeinsamen Purpose identifizieren? 

 

Unser Angebot für Ihr Unternehmen

Sich neu zu erfinden, macht viel Spaß und kann gleichzeitig ganz schön herausfordernd sein. In einer gut eingespielten Mannschaft fällt es leichter, Lösungen zu finden und Herausforderungen zu meistern.

Übrigens:

Wir haben den Wettbewerb “Going Circular” in Köln mit aus der Taufe gehoben und gestalten ihn dauerhaft mit. Schauen Sie sich hier Eindrücke aus der ersten Auflage 2021 an. 

Ihre Transformation zum erfolgreichen und wirksamen Akteur in der Circular Economy unterstützen wir so:  

  • Sie wollen die Chancen von zirkulärem Wirtschaften nutzen und wissen noch nicht, wie? Wir begleiten ihre strategische Entwicklung. Wir stellen die Fragen so, dass Sie selbst zu der Lösung kommen, die zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt.
    Wo liegt Ihr konkretes Anpack-Moment? Über Coaching- und Workshop-Formate finden wir es gemeinsam heraus.

     
  • Sie haben eine Idee, an die Sie glauben. Sich neu zu erfinden bedeutet für Sie, dass sich Vieles ändert – von der Produktpalette bis zu den Arbeitsprozessen.
    Wie gelingt es Ihnen, diese Aufbruchstimmung wirksam in die Mannschaft zu transportieren? Wie schaffen Sie es, dass die Beteiligten engagiert und leidenschaftlich dabei sind? Wir gestalten mit Ihnen die dafür benötigten Dialogprozesse und Workshops.
     
  • Manchmal braucht es Partner auf dem Spielfeld, um Lösungen auf die Straße zu bringen.
    Wir unterstützen Sie, Kollaborationsprozesse über Unternehmensgrenzen hinweg effizient und vertrauensvoll zu organisieren.
     

Den Kreislauf in Schwung bringen

 

Stammtisch Kreislaufwirtschaft "Die Recycling-Lüge"

Gemeinsam laden Sie die IHK Köln, der VDI Kölner Bezirksverein e.V und der VDE Bezirk Köln e.V. zum nächsten virtuellen Stammtisch Kreislaufwirtschaft

am 25. August 2022 ab 17:00 Uhr

ein. Freuen Sie sich auf ein spannendes Thema mit großartigen Gästen.

Das globale Plastikproblem ist lange bekannt und noch lange nicht gelöst. Gleichzeitig steigt das Bewusstsein über das zerstörerische Ausmaß in den letzten Jahren. Die Lösungssuche rund um Recycling-Technologien, Prozessanpassungen, Plastik-Vermeidung (wo sinnvoll und möglich) und vielem mehr ist zumindest gestartet, vielleicht sogar in vollem Gange.

Vor diesem Hintergrund machte kürzlich der Dokumentarfilm „Die Recycling-Lüge“ Furore mit einer düsteren gezeichneten Plastik-Realität auf unserem Heimatplaneten. In der ARD-Mediathek steht er zum Anschauen zur Verfügung: Dokus im Ersten: Dokumentarfilm im Ersten: Die Recyclinglüge | ARD Mediathek

Wir laden Sie herzlich ein, gemeinsam mit einem der Machern des Filmes (Benedict Wermter) beim nächsten Stammtisch zur Zirkulären Wertschöpfung mit uns in den Austausch zu gehen:

  • Zeichnen die im Film gezeigten Wahrheiten ein realistisches Bild der aktuellen Situation?
  • Oder fehlen vielleicht hoffnungsvolle (neuere) Entwicklungen, die nicht berücksichtigt sind?
  • Welche Handlungsnotwendigkeiten und -möglichkeiten stoßen diese Erkenntnisse an? Im Kleinen wie im Großen? Vielleicht über das Recycling hinaus?
  • Welche Fragen ergeben sich zusätzlich daraus?

Wir bringen eine Zusammenfassung und einen kurzen Impuls mit, um den Einstieg in die Diskussion zu erleichtern. Insbesondere für Teilnehmende, die keine Chance hatten, den Film vorher zu sehen. Von einem gerne kontroversen Austausch unter Engagierten für die Kreislaufwirtschaft versprechen wir uns für alle Teilnehmenden neue Erkenntnisse und hoffentlich auch Motivation, sich (weiter) zum Thema Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Transformation zu engagieren. Auf dem jeweils individuell und gemeinschaftlich passenden Weg.

Wir freuen uns auf Sie und auf alles, was Sie an Sichtweisen, Erkenntnissen und Hintergrundwissen mitbringen. Moderieren werden Susanne Weisheit und Hagen Droste.

Den Anmeldelink finden Sie hier: https://www.vdi.de/veranstaltungen/detail/8-stammtisch-kreislaufwirtschaft

Wettbewerb ‚Going Circular‘ (mit IHK, VDI und VDE Köln)

Wir sind begeistert!
27 Unternehmen haben Ihre Konzepte eingereicht beim Kölner Wettbeweb ‚Going Circular‘, um ihre innovativen Ideen und Konzepte zur zirkulären Wirtschaft zu präsentieren.

Die Jury, bestehend aus 10 Fachleuten aus Forschung, VDI und IHK, hatte es schwer, die Finalisten und Preisträger auszuwählen.

Auf der Preisverleihung am 5. Mai 2022 im Metabolon  in Lindlar freute sich Susanne Weisheit als Moderatorin mit den Unternehmen Concular, Eeden und Mey über die attraktiven Preise.

Concular UG revolutioniert die Wiederverwendungsmöglichkeiten in der Bauwirtschaft mit digitalen Materialpässen und wirkt damit positiv auf einen der ganz großen Circularity-Transformationshebel ein.

Eeden und Mey GmbH&CoKG bewegen die Textilindustrie – ebenfalls einer Branche mit großem Bedarf – mit ihren Lösungen aus 2 unterschiedlichen Richtungen: mit innovativen Verfahren zur Wiederverwendung von Baumwollfasern für hochwertig recyclte Stoffe (Eeden) und kreativem Neueinsatz von Stoffverschnitt (Mey).

Als Finalisten begrüßten wir außerdem: Reco Ventures AG (Wiederaufbereitung von Metallen aus Elektroschrott), Plastic2Beans GmbH (PET-Recycling gegen Kaffee aus Äthiopien), Glasbote GmbH (Unverpackt-Lieferservice), Sarstedt AG & Co.KG (Spezialrecycling für Labor-Pipetten).

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger und Finalisten! Und die besten Wünsche für gutes Gelingen!

Herzlichen Glückwunsch an

Wir inspirieren Formen der Zusammenarbeit, die Ihre Organisation zukunftsfit machen.